Therapeutisches Klettern

Die Entwicklung des Therapeutischen Kletterns

Das Therapeutische Klettern hat seinen Ursprung im Bouldern. Als Bouldern bezeichnet man das seilfreie Klettern in Absprunghöhe. Es ist die spielerischste Form des Kletterns. Ansonsten kommt das moderne Sportklettern der Klettertherapie sehr nahe, wobei hierbei der materielle Aufwand durch Seil und Gurt schon wieder deutlich größer ist. Während der Physiotherapie-Ausbildung Anfang der 90er Jahre sind die ersten Verknüpfungen im Hinblick auf die Klettertherapie entstanden. Durch zahlreiche Kletterstunden am Fels und an der Kunstwand wurde die Idee geboren, das Klettern und die Therapie zu verbinden. Konzepte und Analysen wurden immer konkreter. Erste Therapiekletterwände wurden gebaut und Patienten konnten mit Erfolg daran behandelt werden. Kontinuierlich entwickelte sich das Therapeutische Klettern zu einem integrativen Bestandteil der Physiotherapie.

Anwendungsmöglichkeiten

Die Hauptanwendungsgebiete sind Bewegungs- und Gelenkfunktionsstörungen. Die Patienten kommen aus den Bereichen Orthopädie, Traumatologie und auch aus der Neurologie. Sämtliche Arten von Skoliose, Bandscheibenproblematiken, aber auch Kniegelenkspatienten mit z.B. Kreuzbandplastik sind optimal mit der Klettertherapie zu behandeln. Die Erfolge bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen sind bei Behandlungen an der Kletterwand sensationell. Natürlich gibt es noch ein weitaus größeres Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten, als die hier dargestellten Beispiele aufzeigen können.
Ziel des Therapeutischen Kletterns ist es, die Koordination, Konzentration und Beweglichkeit gezielt zu fördern. Das Trainieren der Kraft ist sekundär. Die Klettertherapie fördert Motivation und Durchhaltevermögen.

Der derzeitige Stand
 
Wissentschaftlich medizinische Untersuchungen belegen die Effizienz des Therapeutischen Kletterns. Die Facetten, mit denen die Klettertherapie in der Gegenwart ausgestattet ist, sprechen für sich. Die Anwendung ist so vielschichtig und abwechslungsreich, wie kaum eine andere Therapieform. Die Zusammenarbeit mit Ärzten, gerade im Bereich der Skoliose-Therapie, ist außerordentlich gut. Die Behandlung an der Kletterwand wird auf absolut hohem Niveau durchgeführt.

Wir veranstalten Weiterbildungen Therapeutisches Klettern im Rahmen der Therapie für Ärzte, Physio-, Ergo-, Sport- und Trainingstherapeuten sowie pädagogische Berufsgruppen.

Physiotherapie im XXL
Breitscheidstraße 40
01237 Dresden

Physiotherapie VITA medicum
Zellescher Weg 9
01069 Dresden

Physiotherapie im Pro Seniore
Dürerstraße 19
01069 Dresden

Physiotherapie in der Kästnerpassage
Rothenburger Straße 3
01099 Dresden

 

 

 

Kontakt:
Tel. 0351 2663399
(im XXL)
Tel. 0351 86261050
(VITAmedicum)
Tel. 0351 44691244 
(Proseniore)
Tel. 0351 88943610
(Kästnerpassage)
Öffnungszeiten:
Mo - Fr    8.00 - 20.00 Uhr
Sa          10.00 - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung